Das Fitness-Studio in Ihrer Nähe

© WavebreakmediaMicro - stock.adobe.com

© WavebreakmediaMicro – stock.adobe.com

Mit dem Wunsch auf sportliche Betätigung sind Sie nicht allein. Millionen suchen nach bewegungsarmen Tätigkeit im Beruf die Abwechslung am Abend und wir helfen Ihnen dabei:

Um im Leben möglichst lange fit und gesund zu sein, ist sportliche Betätigung im Alltag immer noch die beste Lösung. Unter den vielen Möglichkeiten sportlich zu sein, ist der Besuch eines Fitnessstudios für viele Menschen die beste Gelegenheit sich an modernen Fitnessgeräten zu betätigen oder unter Anleitung modernste Fitprogramme zu erlernen. Mit einem Personal Trainer arbeiten oder sich alleine betätigen, die modernen Fitnessstudios bieten die Chance für jeden Menschen sich sportlich fit zu halten.

Hier können Sie trainieren und werden oft von geschulten Fitness-Trainern unterstützt. Keine Sorge, die Trainer werden sich auch kranken und unsportlichen Kunden annehmen und diese bestens auf ein fitteres Leben vorbereiten.

Wir haben die meisten Fragen dazu zusammengefasst und hoffen, dass Sie einen schnellen Weg zu persönlicher Fitness finden:

Was ist ein Fitnessstudio?

Mit dem Wunsch auf sportliche Betätigung in der Freizeit ist der Mensch von heute nicht allein. Millionen suchen nach bewegungsarmen Tätigkeit im Beruf die Abwechslung am Abend. Ob im Nachbarhaus oder eine großen Lagerhalle, in Deutschland sind Fitnessstudios überall zu finden. Betritt man hier die Räumlichkeit, dann sieht man in der Regel einen großen Raum in dem sich viele moderne Fitnessgeräte befinden. Hier kann der Kunde trainieren und er wird dabei von den geschulten Fitnesstrainern des Unternehmens unterstützt. Sie werden sich auch kranken und sehr unsportlichen Kunden annehmen und diese bestens auf ein sportliches Leben vorbereiten. Deshalb sollte man nicht zurückschrecken, wenn beim ersten Besuch die Übermacht an sportlichen Höchstleistungen ein wenig einschüchtern, denn unter der Anleitung der Fitnesstrainer kann auch Unsportlichen der Weg in eine sportliche Zukunft gelingen.

Warum sollte man in ein Fitnessstudio gehen?

Kommt eine Kunde mit dem Wunsch abzunehmen ins Fitnessstudio oder hat er gesundheitliche Probleme, selbst wenn er möglichst viel Muskelmasse aufbauen will, im Fitnessstudio findet er fachmännisches Personal, dass sich seinen Wünschen annehmen kann. So werden schnell die besten Fitnessgeräte für ihn gefunden und auch ein passendes Fitnessprogramm lässt nicht lange auf sich warten. Jetzt kann vermieden werden, dass man mit den falschen Übungen noch mehr Schaden am eigenen Körper anrichtet. Ausgebildete Fachleute kümmern sich um das Wohl der Kunden und so sollte man sich im Fitnessstudio immer gut beraten und bestens aufgehoben fühlen. Ein guter Grund fürs Fitnessstudio ist auch, dass man die neuesten Fitnessgeräte nutzen kann und dafür nicht viel Geld ausgeben muss. Abnehmen, Muskelmasse aufbauen oder den Rücken wieder fit machen, mit dem richtigen Fitnessprogramm im Fitnessstudio kann alles mit mehr oder weniger sportlicher Anstrengung gelingen. Für den Kunden sollte es bei der Wahl des richtigen Studios bedeuten, dass er die Chance auf eine kostenlose Probestunde nutzen sollte, die einen guten Einblick gewähren kann und die Entscheidung viel leichter macht.

Was kostet das Fitnessstudio?

Der Preis kann bei der Vielfalt der verschiedenen Fitnessstudios sehr variieren, denn die Mitgliedschaft in einem Luxusstudio mit Wellnessbereich kann den Kunden sehr teuer kommen und mindestens 60 Euro im Monat kosten. Dafür kann er aber nach seiner Trainingsstunde einen Wellnessbereich nutzen und vielleicht noch eine Zeit in der Sauna oder im Swimmingpool verbringen. Aber es gibt auch günstige Studios, die schon mit Sonderangeboten wie einem monatlichen Abopreis von um die 20 Euro brillieren wollen. Hier darf der Kunde aber nur ein Grundangebot an Fitnessgeräten erwarten. Wer mehr erwartet, der sollte ein Fitnessstudio im klassischen Stil mit vielen Geräten und Gruppenkursen besuchen, was in der Regel zwischen 40 und 60 Euro im Monat kosten wird. Mit der Nutzung einer Probestunden sollte man schon vorher genau abschätzen, ob sich der Preis für ein Abo wirklich lohnt und ob dieses Fitnessstudio wirklich die richtige Wahl ist.

Wann werde ich erste Erfolge erkennen können?

Der erste Erfolg bei einer Umstellung auf ein sportliches Leben kann nicht generell mit einem bestimmten Termin angegeben werden. Aber viele Kunden können nach zwei bis drei Monaten positive körperliche Veränderungen feststellen. Viele Kunden die Abnehmen wollen stellen schon eher Veränderungen fest, wer aber nur auf die körperliche Fitness hinarbeitet, der wird etwas länger brauchen. Es kommt aber auch auf den Körper des Menschen an und wie schnell er beim Sport von Unsportlichkeit auf ein aktives Leben umschalten kann.

Wie oft pro Woche sollte man gehen?

Möchte der Kunde mit dem Training im Fitnessstudio seine sportlichen Erfolge begründen, dann wird er vielleicht an jedem Tag seine Trainingszeit nutzen. Aber wer sich auf die eigene Fitness konzentriert, der kann auch mit einem Yogakurs einmal in der Woche oder dem Besuch des Fitnessstudios zweimal in der Woche gute Erfolge erzielen. Wer intensivere Erfolge erzielen will und sich beim Abnehmen unterstützen will oder Muskeln aufbauen möchte, der wird sein Ziel mit drei bis vier Besuchen erreichen. Nur der Leistungssportler oder ein Kunde vor einem sportlichen Event wird an jedem Tag der Woche das Fitnessstudio aufsuchen.

Welche Fitnessstudio gibt es?

Vor allem in den letzten Jahren ist die Anzahl der Fitnessstudios in Deutschland immer wieder angestiegen, sodass der Kunde die große Auswahl hat. Das kleine Fitnessstudio um die Ecke oder das extravagante Fitnesscenter in der Großstadt mit einem tollen Wellnessbereich, der Kunde kann heute aus den schönsten Arten von Fitnessstudio wählen und sich auch auf viele Wege und Programme freuen, die zum Ziel führen, dass der Mensch lange körperlich fit ist.

Kann ich auch ohne Fitnessstudio richtig fit werden?

Nicht jeder Mensch fühlt sich beim Trainieren wohl, wenn er von vielen Menschen umgeben ist. Dies kann dazu führen, dass man lieber draußen in der freien Natur sein Übungen macht oder sich Fitnessgeräte selber ins Haus holt und ein eigenes kleines Fitnessstudio hat. Das Internet lässt heute auch das Fitnessstudio ins Haus kommen und so kann man seine Übungen vor dem Computer machen. Aber genauso ist es möglich, dass mit einer DVD auf dem Fernseher eins meistens sehr bekannter Vorturner erscheint, dessen Übungen man dann selber auf dem Wohnzimmerteppich nachmachen kann. Wer sich für Sport nun gar nicht interessiert, der sollte seinen Lebenswandel überprüfen und den Alltag sportlicher gestalten. Dies kann bedeuten, dass man für die Fahrt zur Arbeit nicht mehr das Auto, sondern ein Fahrrad nutzt und wohnt der Mensch in der sechsten Etage, dann wird nicht mehr der Lift genommen, sondern das Treppensteigen gehört ab jetzt zur täglichen Fitness.

Was sind die Vorteil eines Trainings ohne Fitnessstudio?

Für den ganz privaten Fitnessfan ergibt sich der Vorteil, dass er keine ständigen Abokosten hat und auch der Zwang zu modischer Fitnesskleidung kann entfallen. Dazu fühlt sich der Mensch nicht durch Höchstleistungssportler unter Druck gesetzt und selbst die Figur des Menschen ist egal, denn zu Hause können auch dicke und unsportliche Menschen sich selber zu bester Fitness verhelfen, ohne sich unwohl beim Blick in den Spiegel zu fühlen. Bei den Übungen kann der Mensch sein ganz eigenes Tempo finden und die Zeit kann vollkommen frei für die Übungen eingeteilt werden. Dazu muss man sich nicht an diverse Fitnessgeräte halten, sondern kann vielleicht den richtigen Sport im Sportverein oder im Internet finden.

Welche Kleidung brauche ich für das Fitnessstudio?

Besieht man sich die Vielfalt an moderner Fitnesskleidung, dann muss selbst der modische Mensch nicht auf einen passenden Dress verzichten. Wer aber hier sparen will, der wird auch mit einem Shirt und einer Leggings nicht aus dem Fitnessstudio verbannt.

Schuhe

Für die Auswahl der Schuhe kann es je nach Studio schon bestimmte Vorschriften geben, an die sich der Kunde eines Studios halten muss. Ansonsten sollten der Fitnessfan sich nach einem komfortablen Sportschuh umschauen, der durch Passgenauigkeit und den besten Tragekomfort überzeugen kann.

Hose

Wie bei den Schuhen sollte auch die Hose im Fitnesscenter durch die beste Passform auffallen und dies muss genauso bei allen Bewegungen möglich sein. Ob der Kunde auf dem Fitnessgerät in Bewegung ist oder sich fit hält bei modernen Fitnessprogrammen, die Hose sollte alle Bewegung mitmachen und nicht kneifen oder den Fitnessfan beengen. Sie sollte aber auch nicht zu weit sein, was ein Flattern der Hosenbeine hervorrufen könnte, was bei den Übungen als sehr störend empfunden wird. Bei den Materialien sollte man auf Stoffe achten, die atmungsaktiv sind und jede Feuchtigkeit bestens transportieren können. Moderne Kunstfasern und Baumwolle schenken besten Tragekomfort und lassen sich nach dem Training einfach in der Waschmaschine wieder reinigen.

Oberteil: T-Shirt, Jacke

Viele Kunden im Fitnessstudio tragen gerne Baumwollshirts, aber auch spezielle Fitnessshirts aus modernen Kunstfasern können dazu beitragen, dass sich der Mensch bei sportlichen Höchstleistungen wohlfühlen wird. Das Shirt sollte genau passen, wobei der Käufer eines solchen Shirts nicht nur im Stehen, sondern auch in der vollen Bewegung immer den besten Tragekomfort fühlen sollte. Unter den Armen sollte nichts klemmen und das Shirt sollte wie eine unsichtbare zweite Haut sitzen und sich nicht störend beim Tragen erweisen. Bei den Materialien sind Baumwolle und moderne Kunstfasern zu empfehlen, weil diese den Schweiß absorbieren und dafür sorgen, dass der Sportfan auch bei stärksten Anstrengungen kein nasses Shirt tragen muss. Dazu sind diese Materialien atmungsaktiv, was den Tragekomfort noch erhöht. Da der Sport drinnen stattfindet, müssen Shirt und Hose sowie die Jacke aber nicht unbedingt wasserdicht sein.

Sporthandtuch

Setzt man sich auf ein Fitnessgerät, dann möchte man sich nicht in den Schmutz oder den Schweiß des vorherigen Nutzers setzen. Wie in der Sauna üblich, gehört auch zu Trainingsstunden im Fitnessstudio ein saugfähiges Handtuch. Dies legt der Fitnessfan auf den Sitz oder die Liegefläche beim Fitnessgerät und wer sich daran hält, der kann dazu beitragen, dass sich alle Kunden auf einem sauberen und hygienischen Fitnessgerät wohlfühlen können.

Wie kann ich ein Abo beim Fitnessstudio kündigen?

Die Kündigung sollte immer schriftlich erfolgen, da man mit dem Fitnessstudio auch einen schriftlichen Vertrag geschlossen hat. Deshalb lohnt es immer, wenn man sich vor dem Unterschreiben die entsprechenden Passagen durchliest. Hier kann es wichtig sein, die zeitliche Dauer des Vertrages zu beachten, denn vor Beendigung der Laufzeit muss der richtige Termin für die Kündigung eingehalten werden, damit die vorgeschriebene Kündigungsfrist nicht verpasst wird. Viele Verträge laufen dann einfach weiter und werden verlängert um die gleiche Laufzeit. So lohnt das Lesen des Vertrages auch, weil hier eine spezielle Kündigungsfrist stehen kann und nicht wie bei vielen Fitnessstudio eine dreimonatige Frist.

Fazit: Das Wichtigste in aller Kürze

  • Ein Fitnessstudio ist auch für Anfänger ein Gewinn.
  • Im Fitnessstudio kann auch Yoga angeboten werden.
  • Das Fitnessstudio ist nicht nur für Muskelmänner geeignet.
  • Wer mehr zahlt, der erhält auch mehr im Fitnessstudio.
  • Das moderne Fitnessstudio kommt auch gerne mit dem Internet ins Haus.
  • Menschen mit Übergewicht erhalten hier eine wertvolle Unterstützung.
  • Teure Fitnessstudios bieten mehr und haben einen besseren Service.
  • Den Abovertrag immer gut lesen, weil es keinen einheitlichen Vertrag für alle Studios gibt.
  • Stets auf die Kündigungsfristen achten.

Darum schrecken Sie nicht zurück, wenn Gedanken an sportlichen Höchstleistungen Sie ein wenig einschüchtern. Dem ist nicht so, denn unter der Anleitung der Fitnesstrainer kann auch Unsportlichen der Weg in eine sportliche Zukunft gelingen. Und so können Sie an neuesten Fitness-Geräten probieren, bevor Sie sich diese teuer für Zuhause kaufen.