Kann man auf einem Crosstrainer auch “rückwärts” laufen?

Der Crosstrainer, mittlerweile neben u.a. dem Ellipsentrainer, eines der beliebtesten Fitnessgeräte der Deutschen zum Abtrainieren von Hüftgold, ist das perfekte Sportgerät für ein effektives Ausdauertraining mit einem sanften Bewegungsablauf. Das Gerät besitzt ein Schwungrad, Pedale für die Füße und lange senkrechte Stangen für die Hände. Es ist nahezu perfekt für ein gelenkschonendes Training der Ausdauer, bei dem nicht nur die Extremitäten, sondern auch alle anderen Muskeln beansprucht werden. Ganz besonders auch der komplette Rumpfbereich wird stabilisert.

Zum Crosstrainer Test

Funktioniert der typische Cross- bzw. Ellipsentrainer Bewegungsablauf auch rückwärts?

Ja, den Crosstrainer können Sie auch nutzen, indem Sie sich “rückwärts” bewegen. Dafür sollten Sie jedoch bereits bestens mit diesem Sportgerät vertraut sein und über eine gewisse Fitness verfügen. Anfangs dann sicherlich noch eher ungewohnt, hat dieser Bewegungsablauf entgegen dem natürlichen Vorwärtsdrang jedoch auch seine ganz eigenen Vorteile. Er steigert nicht nur ihr allgemeines Koordinationsgefühl und sorgt für eine noch schonendere Beanspruchung von Muskeln und Gelenken, sondern verbrennt zudem noch einiges mehr an kcal als die normale Nutzung des Crosstrainer.
Wenn Sie nun auf dem Gerät “rückwärts” laufen möchten, um ihre Fitness zu steigern, muss allerdings bedacht werden, dass diese Art der sportlichen Fortbewegung nicht nur in höchstem Maße die Muskeln beansprucht sondern auch und ganz besonders die Konzentrationsfähigkeit. Haben Sie sich dann aber erst einmal daran gewöhnt so auf dem Crosstrainer zu laufen, werden Sie spüren, dass nicht nur Ihr Körpergefühl verändert wurde, sondern auch sämtliche Ihrer Sinne sich verbessert haben. Auch diese werden “fitter”.